Menu

Liebling meets Lea – Part ten

0 Comments

Heute habe ich Lea einfach mal benutzt…
Ich öffnete ihren Mund, als sie so willig auf dem Rücken vor mir lag, kniete mich über ihre Boobs, die Knie in Lea’s schön warmen und glatten Achselhöhlen und legte ihr meine pralle nasse Spitze auf die Zunge, die mir schon fast gierig entgegen kam.
Keine Chance, mich zurückzuhalten! Ich stiess sehr direkt und tief einige Male zu, bevor ich neben mich zu den bereit liegenden Toys griff.
Ein Spielzeug nach dem anderen fand seinen Weg in all ihre Öffnungen und Lea stöhnte erst leise, dann immer lauter vor Lust!
Danach widmete ich mich Lea’s, von mir so geliebter feucht glänzenden Muschel, die sich sofort weit und bereitwillig für mich öffnete. Ich tauchte hart und ausdauernd immer wieder in sie ein. während ich ihren wunderschön geformten Knackarsch wiederholt spankte. Ich sage nur Rotbäckchen!
OmG, war das heiß und auch ihre nackte enge Schnecke versorgte ich mit leichten und zarten Schlägen!
Lea kam zu einem unbeschreiblich heftigen Höhepunkt. Während sie mich nass spritzte, vögelte ich sie einfach weiter.
Zu Lea’s Überraschung zog ich mich plötzlich aus ihrer noch immer zuckenden Mitte zurück, bevor ich dann meinen Schwanz über ihren herrlich geformten Boobs mit den noch hart stehenden Nippeln abspritzen liess.
Abschließend leckte sie mit fleißiger gieriger Leidenschaft mein immer noch stehendes ‚Frauenglück‘ ab.
Diese kleine Naschkatze….

– to be continued –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.