Menu

Cuckold oder T., seine Eheschlampe und ich

0 Comments

Jetzt widme ich mich mal einem Thema, dass hier bisher eindeutig zu kurz kam, obwohl es mir auf der Line täglich mehrfach begegnet: Cuckold-Fantasien.
Gestern war ich z.B. mit meinem lieben T. und seiner Eheschlampe, wie er sie liebevoll nennt, erst in einem Sexshop und dann in dem dazu gehörenden Pornokino, aber eins nach dem anderen!
Wir schlenderten durch den Sexshop, stöberten in den Spielzeugen, der erotischen Literatur, heissen Heels und mega sexy Dessous. T. wollte unbedingt, dass wir Dessous nach seiner Wahl anprobieren und so gingen S. und ich zusammen in eine Kabine und, so lange wir auf T. warteten, spielten wir schon ein bisschen miteinander/ineinander/aneinander. Das, was T. für uns ausgesucht hatte bewies, dass er einen sehr sicheren Geschmack hatte, was sexy Wäsche anging! Für seine Eheschlampe reichte T. einen schwarzen Netzbody, halterlose Netzstrümpfe (wohl von den heissen Fotos auf meiner Homepage, www.telefonsex-lea.com, inspiriert) und schwarze Heels. Für mich hatte er nude farbene halterlose Strümpfe, Spitzen-Dessous mit Hebe (farblich passend), damit man meine großen Boobs schön sehen konnte und ebenfalls Highheels gewählt. So zurecht gemacht, schmückte er sich mit uns und ging stolz, mit beiden Frauen im Arm in das Porno-Kino.
Wie praktisch! Eine Verbindungstür und so mussten S. und ich uns nicht mal etwas vollständigeres anziehen. T. wählte eine Reihe, in der schon 4 Männer sassen. Drei hatten bereits ihre pralle Männlichkeit in der Hand, der 4. fing‘ wohl gerade erst an.
T. setzte sich genau auf den einen freien Platz zwischen den 4, also jetzt 2 Männer zu seiner rechten und 2 zu seiner linken Seite. Damit war klar, welche Plätze S. und mir zugedacht waren! Wir knieten uns also brav hin, öffneten unsere Münder und bekamen sofort jede einen Schw* in den Mund geschoben! Wir fingen sofort an gierig zu saugen, zu lecken und zu blasen.
T. sah zu und wurde sofort geil, spielte an sich herum und erschrak sich fast, als er plötzlich den 4. Mann vor sich stehen hatte, der ihn anherrschte: ‚Los! Blas‘ mich hart, damit ich gleich eine von den beiden Schlampen da unten f* kann!‘ T. war gleichzeitig erschrocken, geil und fasziniert, was diese Forderung mit ihm machte. Er wurde noch härter, gehorchte und wir alle 3 waren leidenschaftlich bei der Sache, bis uns die Sahne in den Mund spritzte! Heisse Sperma-Küsse folgten.
T. küßte seine Eheschlampe, sie küßte mich, ich küßte T. und wir tauschten immer wieder die Sahne hin und her, bis wir sie endlich schluckten.
Das nächste mal werden wir T. nur ‚unsere Schw*‘ hart blasen lassen und, wenn wir dann gef* wurden, während er zusah, darf er uns anschliessend schön auslecken! Das haben wir ihm schon versprochen! Vielleicht nehmen wir dann noch seine Schwägerin mit, die er auch so scharf findet.
Also, seid gespannt auf unsere nächste Begegnung, von der ich Euch hier natürlich berichten werde…

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.